Corona - Aktueller Stand

Sogleich die Corona-Entladung (s. Titelbild) einen simplen Motor antreiben kann, so bremst uns der gleichnamige Virus aktuell ein bisschen aus. Zum aktuellen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass die kommende Wettbewerbsrunde unter Einhaltung der gängigen Regeln zum Infektionsschutz mit leichten Modifikationen durchgeführt werden kann. Insbesondere planen wir den Bundeswettbewerb 2021 als Präsenzwettbewerb auszutragen, allerdings wohl mit verminderter Teilnehmerzahl (s. unten). Auf dieser Seite stellen wir regelmäßig aktualisierte Übersicht der aktuellen Einschränkungen und daraus resultierenden Anpassungen der GYPT-Veranstaltungen dar.

Januar 2021

Regionalwettbewerbe

Die Durchführung der Regionalwettbewerbe im Januar 2021 ist nach derzeitigem Stand unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen prinzipiell möglich. Vermutlich wird in diesem Jahr aber aus lokal unterschiedlichen Gründen nicht jeder Regionalwettbewerb als Präsenzveranstaltung stattfinden. Außerdem ist durch den erhöhten Platzbedarf zur Einhaltung der Sicherheitsabstände die Teilnehmerzahl an manchen Regionalwettbewerben gedeckelt. Wir behalten uns vor, einzelne Teams in den Online-Wettbewerb zu verschieben, sofern die maximale Teilnehmeranzahl am betreffenden Regionalwettbewerb zum Zeitpunkt der Anmeldung bereit erreicht sein sollte. Den aktuellen Planungsstand der Regionalwettbewerbe haben wir in folgender Tabelle zusammengefasst:

Bayreuth   Präsenzwettbewerb
Berlin   Präsenzwettbewerb
Bochum   Präsenzwettbewerb
Dachau   wahrscheinlich nur Online-Wettbewerb
Erlangen   Präsenzwettbewerb
Hamburg   [Informationen in Kürze]
Hameln 06.02.21 Präsenz- oder Online-Wettbewerb
Kassel   Präsenzwettbewerb
Leipzig   Präsenzwettbewerb
Meißen   Präsenzwettbewerb
Neustrelitz   aktuell kein Wettbewerb möglich
Papenburg   Präsenzwettbewerb
Ulm   Präsenzwettbewerb (Hygienekonzept vorhanden)
Wuppertal 19.12.20 Präsenzwettbewerb (Hygienekonzept vorhanden)

Online-Wettbewerb

Der Online-Wettbewerb findet unverändert ohne Beschränkung der Teilnehmerzahl statt.

März 2021

Bundeswettbewerb

Aktuell halten wir an den Planungen des Bundeswettbewerbs im März 2021 fest. Der Bundeswettbewerb wird unter Einhaltung der den dann gültigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen mit der maximal zulässigen Personenzahl im Physikzentrum Bad Honnef ausgetragen.

Die maximale Personenzahl im Physikzentrum beträgt aktuell 64 Personen. Nach Anwendung des üblichen Personenschlüssels (Aufteilung in Organisatoren, Juroren, Teilnehmer,...) wäre damit die Ausrichtung eines Bundeswettbewerbs mit etwa 40 Teilnehmer/innen möglich. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit können zum 8. Bundeswettbewerb erstmalig leider keine Besucher zugelassen werden.

Das GYPT ist eine Initiative von

Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V.

Universität Ulm

Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung