Der Weg zum Bundeswettbewerb

Der Weg zum GYPT Bundeswettbewerb im Physikzentrum Bad Honnef startet für alle Teams mit der Registrierung bis spätestens 3. Dezember im Wettbewerbsportal.

Ende Januar finden dann Regionalwettbewerbe an den Zentren statt, in denen sich 28 Teams als Regionalsieger für den Bundeswettbewerb qualifizieren können. Restplätze, die von den Zentren nicht in Anspruch genommen werden, werden anschließend in einer offenen Qualifikation per Online-Wettbewerb vergeben. Bitte lest euch alle der folgenden Abschnitte durch, um einen genauen Überblick über das Auswahlverfahren und die Bewertungskriterien zu erhalten.

Regionalwettbewerbe an den GYPT-Zentren

Ende Januar findet an jedem GYPT-Zentrum ein Regionalwettbewerb statt, in dem die Vertreter des Zentrums beim Bundeswettbewerb ermittelt werden. Die Durchführung dieses Wettbewerbs übernimmt das Zentrum. Im Allgemeinen ist dieser aber eine vereinfachte Version des GYPT Bundeswettbewerbs. Alle notwendigen Informationen zum Regionalwettbewerb gehen nach Abschluss der Registrierung im Dezember allen angemeldeten Teams zu.

Beim Regionalwettbewerb erhält dein Team wie beim GYPT eine finale Bewertung von 1 bis 10 Punkten. Die besten sechs Teilnehmer jeder Region vertreten anschließend diese beim GYPT Bundeswettbewerb.

War die Konkurrenz an deinem Standort zu gut, hast du trotzdem noch eine Chance! Aus den nicht-Siegerteams der Regionalwettbewerbe und den eigenständigen Teams des Onlinewettbewerbes wird eine Nachrücker-Liste gebildet. Diese Auswahl geschieht durch deutschlandweiten Vergleich der Teambewertungen durch euren jeweiligen Regionalwettbewerb beziehungsweise für eigenständige Teams durch den Onlinewettbewerb. Du hast also durch die Teilnahme an einem Zentrum zwei Chancen zum GYPT zu kommen!

Solltest du aus zeitlichen oder anderen Gründen nicht an deinem Regionalwettbewerb teilnehmen können, kannst du freiwillig stattdessen am Onlinewettbewerb teilnehmen.

Online-Wettbewerb und Nachrücker-Liste

Alle Teams, die nicht an einem Regionalwettbewerb teilnehmen möchten, können sich zum Onlinewettbewerb anmelden. Dafür müsst ihr zusammen als Mannschaft bis 14. Januar 2018 eine Ausarbeitung ins Wettbewerbsportal hochladen. Diese wird von den Organisatoren des Bundeswettbewerbs mit 1 bis 10 Punkten bewertet.

Von allen Bewerbern werden so viele Teams zum GYPT eingeladen, bis die Teilnehmer-Obergrenze von 85 Schülerinnen und Schülern erreicht ist. Diese Auswahl ist erfahrungsgemäß etwas schwerer als der Weg über ein GYPT-Zentrum. Du hast also als Online-Team einen leichten Nachteil gegenüber der Teams aus den GYPT-Zentren. Die Rückmeldung zu deiner Bewerbung erfolgt mit Abschluss der Regionalwettbewerbe zum 28. Januar 2018.

Deine Ausarbeitung kann in eine der folgenden Ausführungen abgegeben werden:

  1. Ein Video in dem ein Mitglied eures Teams seine vorläufige, englischsprachige Präsentation zu seiner GYPT-Aufgabe vorträgt.

    Auf dem Video sollte der Sprecher und die Folien sichtbar sein. Zusätzlich müsst ihr eure Folien im PDF Format hochladen. Dadurch reicht es qualitativ auch, den Sprecher und zum Beispiel einen Computer Bildschirm mit eurem Smartphone zu filmen.

  2. Eine schriftliche Ausarbeitung zu einem eurer drei Problemen in englischer Sprache.

    In eurer Ausarbeitung sollte auf jeden Fall eine qualitative, physikalische Erklärung der Aufgabe sowie die experimentelle Herangehensweise beschrieben sein. Ein detailiertes Anforderungsprofil und einige Beispiele werden hier in Kürze verfügbar sein. Der Umfang der Arbeit sollte 3 bis 15 Seiten betragen.

  3. Wenn du ein GYPT Problem schon als Forschungsfrage für einen anderen, projektbezogenen Schülerwettbewerb wie zum Beispiel Jugend forscht bearbeitet hast, darfst Du hier Zeit sparen und deine schriftlichen Ausarbeitungen dieses Wettbewerbes einreichen. Deine Ausarbeitung sollte trotzdem den GYPT Anforderungen entsprechen, darf aber in diesem Falle auch auf Deutsch sein.

Für die GYPT Endrunde muss natürlich trotzdem jeder Teilnehmer einen 12 minütigen Vortrag über sein Problem halten und einen Vortrag eines anderen Teams diskutieren.

Der Auswahlvorgang visualisiert

fallback
Beispiel, Arthur Dent, Tricia McMillan, Marvin

Beispielausarbeitung

Diese Ausarbeitung zeigt, wie eine sehr gute Bewerbung für das GYPT aussehen kann.

Guidelines, Florian Ostermaier

Guidelines for Participants

Die Guidelines sollen dir den Weg zu einer guten Ausarbeitung für den Onlinewettbewerb erleichtern