Deutsches IYPT Team 2018 steht fest

Veröffentlicht am 18. März 2018

Beim diesjährigen Auswahl-Workshop des deutschen Nationalteams für das 31. International Young Physicists` Tournament in Peking haben sich in Ulm die zehn besten Teilnehmer des GYPT Bundeswettbewerbs nochmal behaupten müssen. Nach einem interessanten und anstregendem Wochenende konnten sich Paul Linke (Geschwister Scholl Gymnasium Löbau), Toni Beuthan (Robert-Bosch Gymnasium Langenau), Saskia Drechsel (Glückauf-Gymnasium Dippoldiswalde), Frederik Gareis (Frankenwald-Gymnasium Kronach) und Martin Link (Gymnasium Kirchheim) die begehrten Plätze im Nationalteam sichern und werden damit Deutschland im Sommer auf internationaler Bühne vertreten.

Außerdem werden Fabio Briem (Robert-Bosch Gymnasium Langenau), Fabian Henn (Robert-Bosch Gymnasium Langenau) und Jakob Then (Otto-von-Taube-Gymnasium Gauting) als Dreierteam beim Österreichischen AYPT - dem dortigen international geöffneten Nationalwettbewerb - teilnehmen und ihre Ergebnisse auch im internationalen Vergleich vorstellen.

Bis zum IYPT bleibt noch viel Arbeit. Das deutsche Nationalteam wird sich in mehreren Trainingscamps intensiv auf den Wettbewerb vorbereiten. Unterstützt werden die Teilnehmer von den jeweiligen GYPT Standorten in Ulm, Leipzig, Bayreuth, Meißen und Dachau und natürlich von ihren Projektmentoren.

Zum News-Archiv