Start frei für Runde vier

Veröffentlicht am 11. September 2016

Die deutsche Physik-Meisterschaft, das German Young Physicists’ Tournament (GYPT), startet mit dem neuen Schuljahr in eine neue Runde. Das Turnier findet vom 3.-5. März 2017 im Physik-Zentrum in Bad Honnef statt. Ab sofort kannst du dich und dein Team zum Wettbewerb anmelden.

Dazu müsst ihr bis Januar im Team zu dritt drei der 17 Aufgaben bearbeiten. Während der Bearbeitung taucht ihr tief in die physikalischen Probleme ein. Denn für den Auftritt beim Wettbwerb müsst ihr nicht nur physikalische Berechnungen anstellen sondern eure Forschungsergebnisse auch ansprechend präsentieren und mit anderen Teams diskutieren.

Während der Vorbereitung auf dem Wettbwerb stehen euch bundesweit 13 GYPT-Zentren zur Verfügung, von denen sich ganz bestimmt auch eines in deiner Nähe befindet. Die Standortkarte liefert dir dabei einen guten Überblick. Bei der Bearbeitung der Aufgaben unterstützen dich außerdem unsere GYPT-Mentoren, die aus Hochschulprofessoren und weiteren Physik-Profis bestehen.

Die physikalischen Fragen sind offen formuliert und lassen sich auf unterschiedlichen Niveaus bearbeiten. Beim Turnier im März 2017 im Physik-Zentrum in Bad Honnef präsentiert ihr dann eure Lösungsansatze. Diese werden anschließend mit jeweils einer gegnerischen Mannschaft diskutiert und beide Teams schließlich von einer Jury bewertet. Wie beim Fußball müsst ihr dabei Vorrunden bestehen, um euch für das Finale zu qualifizieren.

Die fünf Besten bilden dann die deutsche Nationalmannschaft, die im Sommer 2017 zum Physik-Weltcup nach Singapur fährt.

Falls du Interesse hast, beim GYPT mitzumachen, dann könnten das deine nächsten Schritte sein:

Zum News-Archiv