Wer schnappt sich 2021 die Physik-Meisterschaft?

Veröffentlicht am 26. Oktober 2020

Trotz widriger Umstände aufgrund der Situation rund um das Corona-Virus sind dieses Jahr schon wieder viele Schülerinnen und Schüler beim GYPT dabei, um interessante und spannende Physik zu entdecken. Jeder Teilnehmende wählt eines der 17 GYPT-Probleme, erforscht die physikalischen Grundlagen und präsentiert seine oder ihre Lösung vor einer Jury und verteidigt sie zusätzlich gegen kritische Gegnerteams.

Wer es schafft, sich durch die Regionalwettbewerbe im Januar und Februar nächsten Jahres für den Bundeswettbewerb im März zu qualifizieren, kann sich dort gegen die deutschlandweite Konkurrenz behaupten. Beim Bundeswettbewerb kämpfen die Teams dann um den Physik-Meistertitel und viele andere attraktive Preise.

Um mitzumachen meldest Du dich in unserem Wettbewerbsportal an und erstellst dort ein Team mit Freunden. Die Anmeldung ist noch bis zum 1. Dezember möglich.

Damit die Forschung und Vorbereitung an den bundesweiten GYPT-Standorten sicher möglich ist, unterliegt diese lokal angepassten Hygieneregeln. Bitte informiert euch dazu an eurem GYPT-Standort oder auf unserer Corona-Übersichtsseite. Wir halten natürlich alle angemeldeten Personen bezüglich der Entwicklung und der Planung der Wettbewerbe im nächsten Frühjahr auf dem Laufenden.

Das GYPT ist eine Initiative von

Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V.

Universität Ulm

Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung